circleoflive
  Startseite
    Tierkommunikation
    Träume
    Gedichte
    Aus dem Tagebuch
    Hermann Hesse
    Zweimal Hölle und zurück
    Kurzgeschichten
    Gedanken zum Tag
    Geschichten die das Leben schrieb
    Liebe & Leiden
    Gedanken -Zitate
    Dies und das
    Psycho-Logisches
    Bilder
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Bilder Ermitage
   
   Meine Wühlkiste
   du sollst nicht merken
   
   
   weil eine Stimme in mir ist die will nicht schweigen

http://myblog.de/circleoflive

Gratis bloggen bei
myblog.de





Träume

Ein zweiter Traum:


ich bin bei Rita es ist ein seltsamer Raum an der Wand hängt ein
ganz langes "Gemälde" ich betrachte es werde nicht klug daraus
Rita sagt "wir haben die Firma gekauft" ich seh nochmals hin werde aber immer noch nicht schlau vermutlich ist es ein Zeitungsartikel über den erfolgreichen Kauf der Mineralquelle

der Traum geht noch lange weiter am Schluss sehe ich Gert die
Strasse lang gehen mit seinem Mantel wieder voll
"Business -Man" wie er's mal war

denke noch jetzt kann er den Kopf wieder oben behalten

*****
I R G E N D W I E auch tragisch wie sehr sich der Mensch doch (nur) über seine Arbeit definiert
18.7.07 10:26


besser spät als nie

Heute Nacht hatte ich eine ungewöhnlichen Traum. Er war sehr lang und sehr ausführlich und das ganze drum herum wäre viel zu kompliziert ich will deshalb nur ein Detail heraus fischen das mir geblieben ist und über das ich im Traum total überrascht war und das ging so

Im Traum hatten wir irgendeine grosse Familienfete es waren ziemlich alle da es liefen rundum verschiedene Sachen ab und dann begegnete mir Moni und wir konnten uns etwas abseits stellen und ich war total überrascht dass sie zu mir sagte es hätte ihr gut getan dass wir uns getroffen hätten ich hätte 3-4 Sachen gesagt die ihr quasi die Augen geöffnet hätten (?? Jetzt endlich dachte ich mir ) sie sagte das mit dem sexuellen Uebergriffen in der Kindheit und dass die Kinder ihre Gefühle einkapseln müssten* und später in Beziehungen sich selber gar nicht mehr wahrnehmen) und dann sagte sie noch und was ihr jetzt passiert sei Ihr Nachbar eben der, der sich immer über psychisch Kranke gelästert hat AUSGERECHNET der kümmert sich jetzt um solche Dinge) quasi sogar dieser unsensible mensch hat diesen Zusammenhang bemerkt ....nun..... endlich aber sie erst eben jetzt sie erzählte dann die Ess-Brechreize,(die sie niemals hatte im wirklichen Leben) und das und das und das... und ich sagte ja klar hab ich dir doch immer gesagt auch Dein Tinnitus hat seinen Ursprung an einem anderen Ort die Psychische Reaktion kommt zu allerletzt vorher schickt der Körper x-signale, sie sagte halt mal mein Artz ...dann ging’s noch weiter aber das ist nicht mehr so wichtig und
ich sagte ich hab’s auch schön gefunden dass wir wieder reden können, ich konnte dich damals nicht mehr anrufen du hast mir meinen Weg nicht gestattet du hast abgeblockt ,ich konnte nicht mehr, ich musste den Weg einfach gehen, mir hätte die Kraft gefehlt darüber zu streiten und du hast die Zusammenhänge nicht kapiert .

* bei dieser Szene schielte ich zu Bea rüber und dachte ob sie wohl sieht dass wir uns über solche Dinge unterhalten, Bea will von allem gar nichts wissen –sie ist ein Stein und bleibt ein Stein
18.7.07 08:10


learning by doing
14.7.07 07:26


Krafttiere ?!

ich wusste nicht so recht bis anhin welche Krafttiere nun genau denn meine sind ich hatte bis anhin in meinem Zoo :-)
den Wolf die Katze, das Pferd und den Fuchs nun sollten sich noch drei weitere neu (Tiger,Löwe und -Affe) dazugesellen war etwas überrascht aber wie ich nun nachgesehen habe welche Bedeutung diese drei neuen Tiere zugeordnet wird kann es wohl sein, dass die "Aussage" richtig ist. So oder so mal eben hier die Bedeutung der Tiere aufgeschrieben:

Wolf

Instinkt verbunden mit Intelligenz
Geistiger Lehrmeister
Führer in Träumen und Reisen
Die Gelegenheit zur Veränderung wahrnehmen
Überlisten von Feinden
Fähigkeit, ungesehen sich zu bewegen
Geeignet, sich selbst und seine Familie zu beschützen
Tod und Wiedergeburt
Standhaftigkeit
Instinkt verbunden mit Intelligenz
Soziale und -Familienwerte
Dem Ende seines Lebens mit Würde und Mut entgegensehen

öööööhm heute und morgen möcht ich noch nicht "abkratzen" :-)
aber wenn dann soll es soooo sein

Fuchs

Begleiter der Seelen auf ihrer Reise
Tarnung
Sanftheit
Ausdauer
Klugheit
Mut der Frauen
Schnelligkeit
Fähigkeit das Unsichtbare zu erkennen
Heimlichkeit
Aufmerksamkeit
Seine Gestalt verändern
Schläue
Unsichtbarkeit

Begleiter der Seelen auf der Reise, doch das kann ich brauchen

Katze

Unabhängigkeit
Das Nichtsehbare sehen
Liebe
Schutz
Erlaubt uns unsere Träume wahrzunehmen
Fähigkeit zum Kampf, wenn angegriffen
Unterstützung beim Meditieren

ja klar den Mut zum kämpfen den brauchte ich die letzten Jahre und die Unabhängigkeit soll mir erhalten bleiben

Pferd

Seine eigenen potentiellen Fähigkeiten entwickeln
Warnung vor drohender Gefahr
Bewußtsein der Macht verbunden mit echter Kooperation
Macht
Schutzpatron der Reisenden
Durchhaltevermögen
Freundschaft und Kooperation
Vertraueneinflößend
Freiheit, frei umherzulaufen
Kontrolle über seine Umwelt
Ausdauer
Führer bei zu bezwingenden Hindernissen
Reisen
Kommunikation zwischen den Arten
Freundschaft und Kooperation
Astralreise


dazu muss ich gar nichts sagen -oder?

Affe

Beschreibung
Erfolg verstehen
Bewegung durch das Ich
Extreme verstehen
Schutz der Familie
Fähigkeit, seine Umwelt zu verändern
Gesundheit

Umwelt verändern-ja gerne bitte-aber wie??? -ja ja ich weiss Geduld bringt Rosen


Löwe
Selbstgenügsamkeit
Energie
Mut
Bruderschaft
Stärke
Streßabbauend
Starke Familienbande

ja ja die Selbstgenügsamkeit kann ich nur bejahen -mein grösster Wunsch mal ein bisschen Eremitenleben für ein halbes Jahr - irgendwo auf einer Alm -mit m ir alleine sein (?) ein alter Wunsch --nie erfüllt


Tiger:

Handeln ohne Analyse
Kraft
Kraft und Willensstärke angesichts von Widerstand
Zeitloses Handeln
Energie

na so ein bisschen viel Energie kann man wohl jederzeit gebrauchen oder nicht?
9.7.07 10:13


ungewöhnlicher Traum

Ich hatte einen etwas ungewöhnlichen Traum:

Ich war in einem Spital eingeliefert, wusste aber nicht warum, das Zimmer war überhaupt nicht spitalmässig ,sehr gross, hell und freundlich der Raum nicht viereckig sondern aufgeteilt so um die Ecke. Ich hatte irgendwie selber ein sehr grosse gelbes Badetuch mitgenommen und ärgerte mich, dass man nirgendwo diese Dinger aufhängen konnte versuchte es dann an der Heizung oben hinzuhängen. Auch die Spitalbettwäsche war gelb, ein ganzer Stapel lag da nebendran. Ich ging in dem Zimmer umher und da hing ein grosse Bild, ich glaube von meinem Pferd oder sonst etwas in diese Richtung , ich stand vor dem Bild und hob es hoch und schaute darunter ...... oh Schreck oder oh Wunder da war etwas darunter ein weiteres kleines Bild beziehungsweise ein Foto von einem Mann (er war blond und ich kannte ihn eigentlich nicht) und wie ein Blitz schlug es in mein Gedächtnis ein das ist ER da war mal etwas übernatürliches , übersinnliches mit ihm. Ich musste alles verdrängen weil die Umwelt nicht wollte dass es „so was“ gibt daher hatte ich damals die Idee dieses Bild irgendwo zu verstecken. Habe alles so gut verdrängt, dass im Moment die Erinnerung fast nicht mehr zurückkommt es schmerzt fast wie ich versuche mich zu erinnern unter dem Foto steht

h e r n a n d o

aber ich weiss das stimmt nicht Nando ist es nicht er sieht ganz anders aus versuche mit Gewalt mich zu erinnern nehme das Foto unter dem Bild hervor und setze mich auf da Sofa lege das Bild neben mich und beginne es anzustarren und plötzlich kommt die Erinnerung mit aller Gewalt zurück

1970 Nando, Nando, Nando ich starre aufs Bild und es kommt wieder das spezielle Gefühl von damals das Eindringen in diese andere Welt das besondere das mit mir passiert.

Im Traum selber war die Zahl 1970 und 17 sehr wichtig. Ich wusste es musste VORHER gewesen sein, damals als ich in dieser Welt war und den Zugang zu dem Wissen hatte

Aber in echt war das eben 1999

Gallus Weide" border=0">
23.6.07 08:07


Bild zur Ermitage


Ermitage-3.jpg
19.6.07 20:19


komischer Traum

Komischer Traum, traf Otto und er sagte mir er sei nun auch wieder in meiner Gegend ....bzw. er streckte mir seinen Ehering entgegen im Ring der Gelbgold und normal rund war aber an ganz vielen Stellen verbogen stand:

wobei nicht das zu wenig sondern das zuviel in seiner unnatürlichen(er meinte irgendwie ekelhaften Art das Problem war

.........
natürlich dachte ich ,irgendwie hab ich sowas vermutet, Gisela war nie "normal"

der nächste Weg wäre auf tel.search zu suchen und zu sehen ob er noch in der Klinik arbeitet :-)
16.5.07 08:14


Erinnerung an damals

Gestern kam mir plötzlich in den Sinn dass ich damals einen sonderbaren Traum hatte
aber

DAMALS
Wusste ich noch nichts über „das Wissen“ und die Kraft der Träume

Ich träumte ich sei in trübem Wasser in das Maul eines riesigen Walfisches geraten es war
Dunkel schrecklich dunkel ich sass hinter den Zähnen und ich schrie um Hilfe und keiner hörte mich –auch meine Mutter nicht – (sie hatte mich ja verraten, in diese Hölle geschickt)

Der Traum war sehr lang aber erinnere mich nur noch an diese Szene gab es da nicht auch ein Märchen ???

Nach dem „Unfall „ wie ich wieder leben wollte wie früher, haben mich die Träume immer mit schrecklichen Szenen daran erinnert was war , ich sollte nicht vergessen, ich muss was ändern sagten sie mir, sehr deutlich, ich schrie meine Schwestern an „wie könnt ihr das vergessen haben“ wenn sie von mir wollten dass ich weitermache wie bisher
3.4.07 09:01


ist das so?

ins Traumtagebuch:

Ich ging auf einem Markt ähnlich einem Antiquitätenmarkt/Brocante in Zürich durch die stände ,es hatte so, so, so viele Leute und man wurde eigentlich nur durchgeschoben die Leute hätten gar nichts kaufen können.Plötzlich nach langem Geschiebe stand ich vor meiner Schwester Monika zuerst Ueberraschung, dann ja wie trifft man sich hier , ich fing an zu erzählen von meinen „Problemen“ aber ich verpackte sie für sie eben anders konnte das „Kind“ ja nicht beim Namen nennen, also sagte irgendwie etwas vom lernen und das ich eben nicht mit mir zufrieden sei wenn ich nicht so viel erreiche wie ich will und eben könnte (das stimmt ja im Uebertragenen Sinn auch) aber wa sonst noch so hochkam im Traum ich müsste an der Ort der Kindheit zurück an die Märkte (obwohl war ich als Kind an Märkten??) weil durch die Gerüche die traumatischen Erinnerungen zurückkommen (?)
Das war der Inhalt im grossen Teil –was mache ich daraus
30.3.07 08:31


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung