circleoflive
  Startseite
    Tierkommunikation
    Träume
    Gedichte
    Aus dem Tagebuch
    Hermann Hesse
    Zweimal Hölle und zurück
    Kurzgeschichten
    Gedanken zum Tag
    Geschichten die das Leben schrieb
    Liebe & Leiden
    Gedanken -Zitate
    Dies und das
    Psycho-Logisches
    Bilder
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Bilder Ermitage
   
   Meine Wühlkiste
   du sollst nicht merken
   
   
   weil eine Stimme in mir ist die will nicht schweigen

http://myblog.de/circleoflive

Gratis bloggen bei
myblog.de





Träume

noch ein Traum

Traum vom 24.3.

Ich war in meiner Wohnung am schlafen plötzlich hörte ich irgendetwas lärmen etwas war zerbrochen ich wusste aber nicht was. Wie ich aufstand sah ich die Bescherung es war die Glasmalerei m. Onkels (hl. St Martinauf dem Pferd) ich war total entsetzt hatte nicht gedacht dass es DAS sein könnte. Das Bild hängt im wirklichen Leben in meinem „alten“ Haus am Küchenfenster. Ich dachte ich kann das Bild retten meistens löst sich bei den Glasmalereien ja nur die Bleiverglasung) Aber dann sah ich das Bild ist in 1000 Stücke zersplittert (was ja eigentlich unmöglich ist mit diesem dicken Glas) und unter dem Bild sah ich so kleine Aufklerberbildchen wie wir früher als Kinder hatten- hatte der Onkel also „geschummelt“ dachte ich -es war gar nicht sein Werk –so irgendwie sah das aus. Konnte es mir aber nicht erklären, aber es war so.
Jemand (vermutlich war es mein Freund der da sprach) sagte „ ja es macht ja nichts vielleicht hilft es dir dich endlich zu lösen“ *


*Dieses Bild hatte ich zu meiner Hochzeit geschenkt bekommen
Mein Onkel ein (für Schweizer Verhältnisse) bekannter Glasmaler der vor allem (aber nicht nur)Kirchenfenster gestaltete

Wagst du nochmals eine Analyse??
25.3.07 21:20


Traum

Traum

Ich war in meiner Wohnung und lag in meinem Bett. Die Hausmeisterin kam um zu sehen, ob sie in die Wohnung rein komme. Sie hatte vier Schlüssel aber keiner passte die Türe ging nicht auf, sie versuchte den Rolladen hochzuheben und ging nochmals zur Türe, die Türe ging auf,scheinbar hatte ich gar nicht abgeschlossen.Die Frau stand in meiner Wohnung ich fragte sie wa sie wolle .Sie sagte sie komme wegen dem Fest.Ich wusste ja (im Traum) die Vermieter (die ich nur geschäftlich kenne) haben 1 x im Jahr ein Fest und das findet komischerweise auf meiner Terasse statt!!! Sie sagte sie müsse die Rolläden runterlassen das machte sie, die Läden waren ganz zerfetz und hingen schlaff hinunter.Auf der Terrasse war schon getischt einige Tische in weiss und blauem Dekor.Die Vermieterin war da (ich mag sie nicht besonders)und andere Leute die ich nicht kannte alle warteten sie wohl gespannt, dass sie nun meinen Freund sehen würden.Ich wünschte Ihr einen schönen Tag und gutes Wetter. Ich redete mit ihr ein paar Worte verstand aber keinen Satz sie redete wohl sehr undeutlich.
Irgendwie war ich in diesem Moment aber gerade daran meinem Mann diesen Traum zu erzählen also in meiner Wohnung und genau in dem Moment wie die Leute schon da waren)

Irgendwie war ich aber froh dass sie sahen dass er hier war.

Der Traum ging noch weiter hatte aber keine spezielle Bedeutung mehr.
Könnt ihr deuten??
22.3.07 09:33


Wenn ich etwas hasse dann sind es dumme Sprüche wie

„träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum“

Das Leben ist nun mal kein Traum und ausserdem gibt es auch Albträume und die sucht man sich ja auch nicht selber aus. Die finden den Weg ganz alleine zu Dir . Nicht jeder Mensch hat das Glück immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Warum den einen alles gelingt und den anderen immer Knebel zwischen die Beine geworfen werden darüber haben sich wahrscheinlich schon Millionen von Menschen, Dichter und Philosophen den Kopf zerbrochen und sind vermutlich nicht zur Wahrheit vorgestossen. Karma, Schicksal oder wie auch immer. Sein oder nicht sein Leben oder nicht leben, kämpfen oder sich unterkriegen lassen. Alles hat seine Zeit eine Zeit des Erduldens ein Zeit des Wehrens eine Zeit des Aufbäumens eine Zeit des Sieges und eine Zeit des Geniessens. Bist du erst Mal durch die Hölle hindurch wird alles einfacher.
26.9.05 09:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung