circleoflive
  Startseite
    Tierkommunikation
    Träume
    Gedichte
    Aus dem Tagebuch
    Hermann Hesse
    Zweimal Hölle und zurück
    Kurzgeschichten
    Gedanken zum Tag
    Geschichten die das Leben schrieb
    Liebe & Leiden
    Gedanken -Zitate
    Dies und das
    Psycho-Logisches
    Bilder
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Bilder Ermitage
   
   Meine Wühlkiste
   du sollst nicht merken
   
   
   weil eine Stimme in mir ist die will nicht schweigen

http://myblog.de/circleoflive

Gratis bloggen bei
myblog.de





Psycho-Logisches

Der Schatten

Wir sind immer zwei - das eine, was wir zulassen und das andere, was wir meist verdr?ngen.
Wir sind Betbr?der und KZ-W?rter.
21.10.05 11:51



Individuation

Bewusste (aber auch unreflektiert vorkommende) Herausformung der Individualit?t im Laufe eines Einzellebens in der Auseinandersetzung mit den eigenen Anlagen und den Einfl?ssen der Gemeinschaft. Ein formal, nicht inhaltlich festlegbares Ziel, ein Reifungsprozess als Aufgabe, deren volle Erf?llung zwar kaum erreichbar scheint, aber dennoch f?r die psychische Stabilit?t des Menschen von grosser Bedeutung ist.

Definition C.G.Jung
21.10.05 11:31


Unter schwarzer P?dagogik verstehe ich Erziehung, die darauf ausgerichtet ist, den Willen des Kindes zu brechen, es mit Hilfe der offenen oder verborgenen Machtaus?bung, Manipulation und Erpressung zum gehorsamen Untertanen zu machen.
Ich habe dieses Konzept in meinen B?chern "Am Anfang war Erziehung" und "du sollst nicht merken"an vielen Beispielen erl?utert.
In den anderen Publikationen habe ich immer wieder aufgezeigt, welche Spuren verlogene Mentalit?t der "Schwarzen P?dagogik", die wir als Kinder erfahren haben, in unserem Denken und unseren Beziehungen als Erwachsene hinterlassen.

Alice Miller
6.10.05 08:28


So wie wir als Kinder behandelt werden behandeln wir uns w?hrend unsere ganzen restlichen Lebens.

Aus Alice Miller : Am Anfang war Erziehung.


will heissen wenn wir als Kinder f?r Gef?hle bestraft wurden bestrafen wir uns sp?ter selber f?r unsere Gef?hle. Der Anfang vom Ende -

getreten
geschunden
zerst?rt
verh?hnt
verlacht
gequalt


die Seele

nicht mit Schl?gen

mit Worten

schlimmer
denn
diese Wunden sieht keiner

man ist gesund
man ist so hart
man ist so stark
weil man nichts f?hlt
bis zur Katastrophe

Gef?hle sind nicht richtig oder falsch sie sind einfach da.






4.10.05 22:04



Wenn die unbewussten Inhalte infolge st?ndiger Nichtbeachtung sich aufstauen, dann erzwingen sie sich schliesslich einen Einfluss auf das Bewusstsein, und zwar einen
krankhaften.



Es gibt keinen Grund zu glauben, dass das Unbewusste nicht sagt, was es meint, in sch?rfstem Gegensatz zu FREUD. Ich behaupte, das Unbewusste sagt, was es meint. Die Natur ist niemals diplomatisch. Wenn die Natur einen Baum hervorbringt, dann ist es ein Baum und kein missgl?ckter Hund. Und so erfindet auch das Unbewusste keine Tarnungen, sondern wir tun das.

C.G. Jung
3.10.05 09:54





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung